Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/clients/client1/web34/web/plugins/system/jabuilder/helper.php on line 265
SmartContracts

Ethereum-Blockchain und Smart-Contracts

Das Konzept der Ethereum-Blockchain wurde 2013 von Vitalik Buterin publiziert, zwei Jahre später startete sie ihren Betrieb. Mittlerweile besitzt ihre Crypto-Währung «Ether» die zweitgrösste Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen (14 Milliarden US-Dollar, Stand Dezember ’19).

Ethereum ist eine dezentrale Blockchain, deren Nodes auf der ganzen Welt verteilt sind, wobei jeder einen Node betreiben kann. Das System ist jedoch nicht komplett dezentral wie Bitcoin, da es eine zentrale Stiftung (die Ethereum Foundation in Zug) gibt, die die Weiterentwicklung des ganzen Systems betreibt und somit einen entscheidenden Einfluss auf die Blockchain hat. Wie aber die konkurrierende Blockchain «Ethereum Classic» beweist, kann Ethereum auch unabhängig von der Ethereum Foundation betrieben werden.

Die Blöcke der Ethereum-Blockchain werden mit Proof-of-Work verifiziert (d.h. mittels sogenanntem Mining errechnet), in Zukunft wird aber ein Proof-of-Stake Verfahren angestrebt (gewisse Besitzer der Ethereum-Währung verifizieren diese ohne Rechnen).

Neben einer deutlich höheren Transaktionsgeschwindigkeit als Bitcoin besitzt Ethereum einen weiteren Vorteil: Es lassen sich sogenannte Smart-Contracts individuell programmieren. Dies sind Verträge respektive Spielregeln auf der Blockchain, die automatisiert durchgeführt werden. Zum Beispiel werden Transaktionen erst ausgeführt, wenn zwei Parteien ihr Einverständnis dazu geben. Es können auch sogenannte Tokens ausgeben werden, die unabhängig vom aktuellen Ether-Wert einen Anteil an einem bestimmten Asset sicherstellen. Per Smart-Contract können solche Tokens zu einem bestimmten Preis während einer definierten Zeit mit Ether bezogen werden. Ebenfalls können von den Token-Besitzern Dividenden auf ihre Tokens bezogen werden. Wichtig ist auch die Möglichkeit, Abstimmungen unter den Token-Besitzern durchzuführen, wobei diese Abstimmungen komplett transparent sind.

Es exisitieren auch andere Blockchains, die Smart-Contracts erlauben, wie z.B. EOS oder Tezos. Die grosse Verbreitung von Ethereum und die gewährleiste ständige Weiterentwicklung des Systems haben aber Altek dazu bewogen, die Ethereum-Blockchain zu verwenden.